Aktuelles Fortbildungsprogramm · Studieninstitut Emscher-Lippex
Navigationslinks überspringen > Fortbildung > Aktuelles Fortbildungsprogramm

Seminar-Nr. Modul 2.5

Modulare Qualifizierung für den allgemeinen höheren Verwaltungsdienst
 

Kommunale Betriebe und Beteiligungen

 
Zielgruppe
Teilnehmende der modularen Qualifizierung nach § 38 LVO sowie weitere Interessierte, soweit noch Teilnehmerplätze zur Verfügung stehen
 
Seminarinhalt
Die Kommune kann die ihr zugewiesenen Aufgaben im Rahmen ihrer Organisationshoheit und innerhalb der rechtlichen Grundlagen in der Kernverwaltung oder in anderen Rechts- und Organisationsformen wie z. B. Eigenbetriebe und GmbHs wahrnehmen. Bereits in mittelgroßen Kommunen gibt es eine erhebliche Zahl an ausgegliederten Aufgabenträgern, so dass man von „kommunalen Konzernen“ sprechen kann. Führungskräfte in Kommunen bereiten organisationspolitische Entscheidungen zur Gründung von Beteiligungen vor, unterstützen die Steuerung von Beteiligungen durch die Kernverwaltung und arbeiten gemeinsam mit den Beteiligungen an der Erfüllung kommunaler Aufgaben. Im Einzelfall übernehmen sie die Leitung der Beteiligung oder tragen Verantwortung in Aufsichtsgremien.

Die Teilnehmer/innen erhalten einen Überblick über den rechtlichen Rahmen, in denen ausgegliederte kommunale Betriebe und Beteiligungen agieren, um Veränderungsprozesse bezüglich der Erfüllung kommunaler Aufgaben in anderen Rechts- und Organisationsformen mitgestalten zu können. Darüber hinaus lernen die Teilnehmer/innen Instrumente zur Steuerung von Beteiligungen kennen insbesondere auch zur Einschätzung und Bewertung von ÖPP-/PPP-Modellen.

Im Einzelnen werden folgende Themenbereiche behandelt
  • Kommunalrechtliche Zulässigkeit und Ziele der wirtschaftlichen Betätigung von Kommunen
  • Rechtsformen für kommunale Beteiligungen und ihre kommunalrechtlichen Rahmenbedingungen
  • Kriterien zur Auswahl der geeigneten Rechtsform und zur Ausgliederung
  • Rechtliche Rahmenbedingungen (Vergaberecht, Beihilferecht)
  • Rechtlicher Rahmen und betriebswirtschaftliche Bewertung von ÖPP-/PPP-Modellen
  • Grundlagen und Instrumente der Beteiligungssteuerung in Kommunen
Die Thematik wird anhand von Beispielen und Fallstudien vorgetragen
 
Referent/in
Prof. Dr. Andreas Lasar, Hochschule Osnabrück
 
Termin
08. Oktober 2018, von 09:00 - 16:00 Uhr
 
Ort
Studieninstitut für kommunale Verwaltung Emscher-Lippe, Schillerstraße 26, 46282 Dorsten
 
Entgelt
Pro Person 150 Euro
 
 

 


Download

Studieninstitut für kommunale Verwaltung Emscher-Lippe
Schillerstraße 26
46282 Dorsten

Telefon: 02362 9191-0
Telefax: 02362 9191-25

www.sel-dorsten.de.de
mail@sel-dorsten.de