Aktuelles Fortbildungsprogramm · Studieninstitut Emscher-Lippex
Navigationslinks überspringen > Fortbildung > Aktuelles Fortbildungsprogramm

Seminar-Nr. Modul 2.3

Modulare Qualifizierung für den allgemeinen höheren Verwaltungsdienst
 

Finanzmanagement

 
Zielgruppe
Teilnehmende der modularen Qualifizierung nach § 38 LVO sowie weitere Interessierte, soweit noch Teilnehmerplätze zur Verfügung stehen
 
Seminarinhalt
Fach- und Führungskräften des höheren Dienstes obliegt regelmäßig auch die Finanz- oder Budgetverantwortung für Ihren jeweiligen Bereich. In der öffentlichen und politischen Diskussion wird daher vielfach erwartet, nicht nur die fachlichen Aspekte der erbrachten Leistungen, sondern auch den Einsatz der dafür benötigten Finanzmittel erläutern und begründen zu können. Dies gilt umso mehr, als häufig knappe finanzielle Mittel einen engen Rahmen setzen und verschiedene Aufgaben oder Projekte daher in wechselseitiger Konkurrenz um begrenzte finanzielle Mittel stehen. Zudem kann es notwendig sein, die Vorteilhaftigkeit der Leistungen oder Projekte darstellen und ihre mögliche Entlastungswirkung auf Haushalt und Bilanz erkennen zu können.

Damit tritt neben inhaltlich-fachliche Anforderungen in dem jeweiligen Aufgabengebiet die Notwendigkeit, Grundzüge des doppischen kommunalen Haushalts- und Rechnungswesens zu beherrschen und diese Kenntnisse für die Entscheidungs- und Steuerungsfunktion einzusetzen. Sowohl die Planung als auch die Umsetzung von Leistungen und Projekten erfordern somit regelmäßig den Blick auf Haushalt, Bilanz und Budget.

Das Modul „Finanzmanagement“ vermittelt Ihnen die wesentlichen Grundkenntnisse, Funktionsweisen und Systemzusammenhänge des NKF. Die Inhalte beziehen sich dabei sowohl auf die Planung als auch auf die Ausführung des Haushaltes. Die erworbenen theoretischen Kenntnisse werden durch zahlreiche praxisbezogene Fälle und Übungen vertieft.
  • Grundbegriffe und Funktionsweise des Drei-Komponenten-Systems
  • Aufbau und Struktur des NKF-Haushaltes
  • Planung und Veranschlagung von Budgets und deren Ausführung im laufenden Haushaltsjahr
  • Differenzierung komplexer Maßnahmen: Investition, Instandhaltung, Zuwendungen, Sonderposten
  • Bewertung von vertraglichen oder sonstigen Risiken, insbesondere im Rahmen der Beteiligung an den Jahresabschlussarbeiten bzw. -prozessen
  • Analyse der Daten der Haushaltsbewirtschaftung und des Jahresabschlusses
 
Referent/in
Michael Lubrich, Diplom-Kaufmann, Fachbereichsleiter Finanzen der Stadt Recklinghausen
 
Termin
19. - 20. September 2018, jeweils von 09:00 - 16:00 Uhr
 
Ort
Studieninstitut für kommunale Verwaltung Emscher-Lippe, Schillerstraße 26, 46282 Dorsten
 
Entgelt
Pro Person 300 Euro
 
 

 

Download


Studieninstitut für kommunale Verwaltung Emscher-Lippe
Schillerstraße 26
46282 Dorsten

Telefon: 02362 9191-0
Telefax: 02362 9191-25

www.sel-dorsten.de.de
mail@sel-dorsten.de