Aktuelles Fortbildungsprogramm · Studieninstitut Emscher-Lippex
Navigationslinks überspringen > Fortbildung > Aktuelles Fortbildungsprogramm

Seminar-Nr. Modul 4.2

modulare Qualifizierung für den allgemeinen höheren Verwaltungsdienst
 

Prozessmanagement

 
Zielgruppe
Teilnehmende der modularen Qualifizierung nach § 38 LVO sowie weitere Interessierte, soweit noch Teilnehmerplätze zur Verfügung stehen
 
Seminarinhalt
Was wird beim Geschäftsprozessmanagement eigentlich „gemanagt?“ Kurz gesagt: Wer mit was wann wie etwas macht und was dabei herauskommt oder einfließt, wenn er seinen oder sie ihren Aufgaben bei der Arbeit nachgeht.

Welche Ansätze und Instrumente dafür zur Verfügung stehen und wie man sie anwendet, ist Gegenstand des Seminars.

Inhaltlich setzt es sich aus folgenden Aspekten zusammen:
  • Entwicklungen und Aufgaben des GMP
  • Strategisches GMP
    - der Management-Ansatz Balanced Scorecard
    - Gestaltung der Prozesslandschaft
    - Prozessorientierte Organisationsstruktur
    - Abstimmung von Prozess- und Systemgestaltung
  • Operatives GMP
    - Vorgehensmodelle des operativen GMP
    - Prozessmodellierung
  • Die gebräuchlichsten Modellierungssprachen: Ereignisgesteuerte Prozessketten (EPK) und Business-Prozess-Modeling Notation (BPMN)
  • Die integrative Modellierungssprache Ganzheitliches Gesprächsprozessmanagement (GGPM) nach Gehring
  • Gebräuchliche Software am Beispiel ARIS
  • Grundlagen des Prozesscontrolling
  • Einordnung in das Qualitätsmanagement
  • Zuordnung führungspsychologischer Instrumente
 
Referent/in
Ulrich Stadelmeier, Diplom-Psychologe, Deutsche Gesellschaft für Personalwesen e. V.
 
Termin
17. - 18. September 2018, jeweils von 09:00 - 16:00 Uhr
 
Ort
Studieninstitut für kommunale Verwaltung Emscher-Lippe, Schillerstraße 26, 46282 Dorsten
 
Entgelt
Pro Person 300 Euro
 
 

 

Download


Studieninstitut für kommunale Verwaltung Emscher-Lippe
Schillerstraße 26
46282 Dorsten

Telefon: 02362 9191-0
Telefax: 02362 9191-25

www.sel-dorsten.de.de
mail@sel-dorsten.de